BerichtNiederlage gegen Perchting

ESV Penzberg – TSV Perchting 2:3 (2:1)

Das erste Rückrundenspiel sollte wieder einen positiven Trend setzen, nachdem die Spiele der letzten Wochen zwei herbe Niederlagen und einen
glücklichen Derbysieg verzeichneten, neben zahlreichen Verletzungen.

Personell konnten mit Basti Schwaiger und Kai Schumacher auch wieder 2 echte Stürmer aufgeboten werden, was dem Offensivspiel der Eisenbahner merklich gut tat. Beide waren in der ersten halben Stunde Dreh- und Angelpunkt, wenn es um gefährliche Angriffsaktionen ging. Generell zeigte sich die gesamte Mannschaft in Halbzeit 1 spiel- und zweikampffreudig, was zu einer deutlichen Überlegenheit führte. Das einzige Problem blieb das Verhalten bei Standardsituationen, was auch nach einer Ecke zum zwischenzeitlichen Ausgleich führte. Die Torchancen in der ersten Halbzeit wurden gut rausgespielt, zwei der zahlreichen Möglichkeiten verwertete Kai Schumacher zur verdienten Halbzeitführung.

In der zweiten Halbzeit wollte die Mannschaft auf das dritte Tor spielen, aber die Intensität nach der Halbzeit war schon etwas geringer als zu Beginn des Spiels. Vorne gab es weniger Bewegung, im Mittelfeld und Abwehrbereich wurden die Ballverluste und Abstände wieder mehr. So wurde das Spiel offener und Perchting kam zu mehr gefährlichen Aktionen. Dennoch waren noch 2 bis 3 gute Chancen für den ESV gegeben, um die Entscheidung herbeizuführen. Durch einen taktischen Wechsel in der 75. Spielminute, wollte Trainer Fahrner auf Konter umstellen und das Zentrum dicht machen. Doch das sollte sich als falscher Schachzug herausstellen und wurde innerhalb von 5 Minuten mit 2 Gegentoren bestraft. Eine weitere Umstellung wieder auf eine offensivere Aufstellung bracht dann nichts mehr ein und das Spiel ging somit verloren.

kf

WOULD YOU LIKE TO JOIN OUR SOCCER CLUB?

© ESV Penzberg e.V.