ESV Penzberg

17 November, 2019

Start Herren Herren Aktuell ESV holt auch in Eglfing nur 1 Punkt

ESV kann nicht mehr gewinnen, verschenkt beim 3:3 in Eglfing 2 Punkte

ASV Eglfing - ESV Penzberg  3:3 (2:2)
Törschützen:
1:0 Matthias Heringer
1:1 Tobias Szekeli
1:2 Semi Güven (11m)
2:2 Stefan Kölbl
3:2 Matthias Heringer (11m)
3:3 Michael Loroff

Die Eisenbahner kommen auch in Eglfing nicht über ein 3:3 hinaus, spielen somit zum 4.Mal hintereinander nur Unentschieden und müssen nun aufpassen, nicht den Anschluss an das Führungstrio der Kreisklasse 3 zu verlieren.
Dabei traten die ESV´ler in den ersten fünfzehn Minuten in Eglfing wie eine Spitzenmannschaft auf. Ball-und passsicher erarbeitete sich der ESV in der ersten Viertelstunde nach einigen schön vorgetragenen Kombinationen mehrere gute Tormöglichkeiten, verpasste es aber in Führung zu gehen. Tobias Szekeli, Sebastian Schott und auch Andre Tiedt vergaben ihre Möglichkeiten in aussichtsreicher Position.

eglfing27.10_3 eglfing27.10_4

Dann kam es wie es kommen musste, nach einem katastrophalen Fehlpass in der Hintermannschaft des ESV, erzielten die Gastgeber, die bis dahin nicht stattgefunden haben, in der 15.Minute den Führungstreffer. 
Aber die ESV´ler ließen sich davon nicht beeindrucken, kontrollierten weiter das Spiel und in der 33.Minute gelang Tobias Szekeli mit einem schönen Kopfball der Ausgleich. Nun wollten die ESV´ler die Führung, spielten weiter mutig nach vorn und erhielten in der 44.Minute einen Elfmeter, den Semi Güven souverän zur mehr als verdienten Führung, verwandelte. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff die nächste Unachtsamkeit in der Defensive des ESV und wieder ein Gegentreffer, der 2:2 - Ausgleich, mit dem es auch in die Halbzeitpause ging.

eglfing27.10_5 

Nach dem Seitenwechsel wurde es dann ein anderes Spiel, beide Mannschaften agierten ohne spielerische Linie, viel Kampf, viele Zweikämpfe und Fouls. Besonders der ESV konnte an die guten spielerischen Akzente der ersten Halbzeit nicht anknüpfen. Aber auch die Gastgeber waren nicht in der Lage die ESV´ler in große Bedrängnis zu bringen. So war auch ein Strafstoß nötig, um den Eglfinger die Führung zu ermöglichen. Kilian Burger sprang in der 84.Minute der Ball bei einer Flanke der Hausherren im Strafraum unglücklich an den Arm und Matthias Heringer ließ Eugen Brenninger keine Chance, verwandelte den Starfstoß sicher. Nun zeigte sich der ESV von seiner kämpferischen Seite, warf alles in die Offensive und wurde belohnt. In der 89.Minute wurde eine Flanke von Michael Loroff in den Strafraum der Eglfinger immer länger, bis sie schließlich im Tor landete. 

eglfing27.10_6 eglfing27.10_1

Am Ende mus der ESV nach diesem Spielverlauf mit dem 1 Punkt noch zufrieden sein. Nun gilt es in den beiden letzten Heimspielen vor der Winterpause gegen Garmisch II und die SG Oberhausen/Weilheim noch zu punkten, um nicht ganz den Anschluß an die Tabellenspitze zu verlieren.