ESV Penzberg

16 Dezember, 2018

Start Jugend Jugend Aktuell Spielberichte der Juniorinnen KW 46/2018

E-Juniorinnen Gruppe: ISSC Buchhof Starnberg - SG Penzberg  1:13   (0:6)

Auch die eiskalte Witterung bei diesem Auswärtsspiel konnte die E-Mädchen nicht stoppen.

Trotz einiger Absagen waren die Penzberger Mädchen klar Spiel bestimmend. Schnell vorgetragene Spielzüge kennzeichneten das Spiel an diesem Fr Abend. Auf der ungewohnt großen Fläche ließen sie Ball und Gegner laufen. Damit waren die Gastgeberinnen ziemlich überfordert. Lediglich die zentrale Spielerin der Gastgeber mit ihrer Schnelligkeit und Geschicklichkeit, brachte den Ball vor das Penzberger Tor. Doch Lea Mährlein lieferte eine klasse Partie und bis auf einen Ball konnte sie alles fangen. Im Gegenzug erzielten die Penzberger Mädels erneut in schöner Regelmäßigkeit ihre Tore.

 

D-Juniorinnen Kreisliga: FSV Höhenrain   - SG Penzberg   0:3   (0:1)

Die D-Mädchen gewannen verdient beim Spiel in Höhenrain. Von Anfang an waren die Penzbergerinnen die bessere Mannschaft und hätten auch schon früh in Führung gehen können. Doch die Abwehr des FSV war zunächst kaum zu überwinden.

So dauerte es bis zur 20 min als Vivien Hloch im Strafraum sich durchsetzen konnte und der Torhüterin leine Chance ließ.

Auch im zweiten Durchgang war die U13 aus Penzberg die Mannschaft mit den größeren Spielanteilen. Gefährlich wurden die Gastgeber nur durch Schüsse aus der zweiten Reihe.

Nach einem Querpaß im Strafraum brauchte Eva Schmidberger nur noch den Ball ins Tor zu befördern und erzielte damit den zweiten Treffer. Franziska Penzkofer reagierte als schnellstes nachdem die FSV Torhüterin einen Schuss von Eva Schmidberger nicht festhalten konnte und umkurvte die Torhüterin und schob den Ball zum 3:0 Endstand ins Tor.

 

C-Juniorinnen Bezirksliga: FC Fasanerie Nord  - SG Penzberg  1:2   (3:5)

Als erwartet schwerer Gegner erwiesen sich die Mädchen aus dem Münchner Norden, die bis dato nur eine Saisonniederlage auf dem Konto hatten. Zunächst legten die Penzberger Mädels los und erarbeiteten sich Chancen im Minutentakt, aber erst Fiona Rauscher gelang es den Ball nach 10 min über die Torlinie zu befördern.

Danach verstärkten die Gastgeber ihre Defensive und spielten sich auch mit schnellen Vorstössen vor das Penzberger Tor. Eine der Torchancen verwandelte dann auch die Mittelstürmerin in Gerd Müller Manier zum Ausgleich. Doch noch vor der Pause verwandelte Steffi Sponsel nach einem schönem Passspiel im gegnerischen Strafraum zur 2:1 Pausenführung.

Nach der Pause war es die gegnerische Mittelstürmerin, die die Penzberger Hintermannschaft nicht in den Griff bekam und die beiden weiteren Treffer in dieser Partie erzielte. Dies nicht einmal unverdient . Das komplette Penzberger Mittelfeld nahm sich eine Auszeit und ließen den Gegner nach belieben schalten und walten.

Nach einer einer kurzen Umstellung war man anschließend wieder ein gleichwertiger Gegner. Die Gastgeber versuchten die Führung auszubauen, jedoch wurden sie gleich dreimal klassisch ausgekontert. Steffi Sponsel wurde gleich mehrfach aus dem Mittelfeld bedient und hätte sogar mehr Tore erzielen können aber das Resultat war immerhin ein echter Hattrick und mit dem Ergebnis von 5:3 waren dann auch alle nach dem Spiel hoch zufrieden.

 

jugend_esv_gruppenbild_offiziell