ESV Penzberg

16 Dezember, 2018

Start Herren Herren Aktuell ESV unterliegt zu Hause dem SV Krün

ESV verpasst Befreiungsschlag im Abstiegskampf

ESV Penzberg - SV Krün   3:5 (1:3)
Torschützen:
1:0 Sebastian Schott
1:1, 1:2 Thomas Albrecht
1:3 Dominik Tiefenbrunner
1:4 Kevin Hock
2:4, 3:4 Nikola Spasic
3:5 Maximilian Schleich

Schon vor Beginn der Partie beim Aufwärmen merkte man, dass sich die Gäste aus dem Isartal mit dem Rücken zur Wand befinden und es wohl einer der letzten Gelegenheiten war, den Anschluss an das Mittelfeld der Liga zu erreichen. Dementsprechend ging der SV Krün auch in die Partie und versuchte den Gastgebern den Schneid abzukaufen. Als in Spielminute 7 Sebastian Schott aber die Führung für den ESV markierte hatten die Hausherren die Partie vollkommen im Griff und schnürten den SVK regelrecht in deren Hälfte ein. Leider ließ man aber eine Vielzahl von Chancen ungenutzt. Aus dem nichts kamen die Gäste dann zum Ausgleich, als ein schnell ausgeführter Freistoß abgeblockt wurde und Thomas Albrecht nur noch einschieben brauchte. Ab da wendete sich die Partie erneut und der ESV leistete sich teilweise katastrophale Abwehrfehler die der SV Krün eiskalt ausnutzte und auf 1:4 davon zog. Niki Spasic war es aber, der mit einem Doppelpack innerhalb von vier Minuten den ESV auf 3:4 heranbrachte. Nun keimte wieder Hoffnung auf an der Fischhaberstraße da die Eisenbahner weiter Druck machten. Aber ein erneuter Abwehrfehler den die Krüner zum 3:5 Endstand ausnutzen machten diese Hoffnungen zu Nichte und die ESV´ler mussten sich mit der Heimniederlage abfinden.

KohlgrubI